Was mir besonders wichtig für Ihr Kind ist

Bei den meisten Kindern und Jugendlichen ist in der Regel nicht nur ein Förderbereich Bestandteil der Lerntherapie. Häufig gibt es verschiedene Problembereiche (beispielsweise Förderung der Rechtschreibung und Verbesserung der Konzentration), welche unterschiedliche Schwerpunkte der Stunden bilden. Mir ist es wichtig, in der anfänglichen Diagnostik zu verstehen, wie Ihr Kind denkt, durch welche Strategien es zu seinen Lösungen findet und an welcher Stelle sich Unsicherheiten, Lücken oder Fehlkonzepte entwickelt haben. Dies ermöglicht es mir, erfolgreich neue und bessere Lernwege aufzubauen. Darüber hinaus erfahre ich in der Diagnostikphase, welche Ressourcen Ihr Kind mitbringt, wo seine Stärken und Interessen liegen und welche Methoden es bevorzugt. Durch den spielerischen Umgang mit schulischen Themen möchte ich Ihrem Kind vermitteln, dass Lernen Spaß machen kann. Hierfür ist es sehr wichtig, die Stunden ganz individuell an das Tempo sowie an die Stärken und Schwächen Ihres Kindes anzupassen. Nur wenn Ihr Kind Lernen wieder mit Spaß verbindet, kann das Gelernte nachhaltig gespeichert und wieder abgerufen werden.

Please reload

Dyslexie (LRS), Rechenschwäche (Dyskalkulie) und Lernen lernen